Karten-Weisheit: Tanzen lernen

2016-01-21 09.07.46

©GrafikWerkstatt

Nachdem der Morgen einen Orkan an Gefühlen und Handlungen gebracht hat – ausgelöst durch einen nicht verfügbaren, da eben gewaschenen Fleecepullover, einer daraus folgenden Anziehverweigerung, und Eltern, die sich einig waren, dass ein fehlender Fleecepullover kein Grund für einen freien Morgen ist und deshalb alles (alles!) daran setzten, dass ihr Kind rechtzeitig chindsgifertig war – also nach einem solchen „Storm“, fallen meine Tanzschritte heute einigermassen grimmig und ungelenk aus.

Und doch: Ich bin gerade heute überzeugt, dass die Karte recht hat, und der Grimm eher von mir abfällt, wenn ich den Tanz wage, anstatt mich vor dem Sturm zu verkriechen. 

Es ist halt so, dass ich sie nicht mag, die Stürme. Schon gar nicht diejenigen, die die Harmonie in unserem Familienleben durcheinanderwirbeln, mich mitreissen und schliesslich mit der Frage zurücklassen, wie um Himmels Willen ich als Pädagogin so agieren und reagieren kann. Da stürmt es dann im Innern weiter, wenn der äussere Sturm bereits vorbei ist.

Die Stürme akzeptieren, annehmen, dass sie dazugehören, mich nicht vor ihnen verkriechen, mir nicht von ihnen Angst machen lassen – das ist mein Lernfeld, auf dem ich mich nicht nur auf meinen Kopf verlassen kann, sondern dem Bauch Raum geben muss und auch will. Raum für die Gefühle, das Irrationale, das Unpädagogische, den Körper. Deshalb gefällt mir das Bild vom Tanzen in Regen und Sturm. Es ist irrational, es wirkt kopflos, es macht frei vom Denken, es trotzt dem Sturm und lässt nicht zu, dass er mich einschränkt und mir Angst macht. Es hat Platz für Tränen und Wutschreie, für lautes Lachen und stilles Lächeln, für grimmiges Stampfen und sanftes Wiegen.

Lieber Sturm, ich pfeife heute Morgen ein Lied auf dich und tänzle dabei noch etwas unbeholfen hin und her. Its about LEARNING how to dance in the rain.

 

4 Antworten zu “Karten-Weisheit: Tanzen lernen

  1. Liebe Mirjam
    Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich bin im Moment am Üben, mich nicht vom Sturm auch zum Stürmen verleiten zu lassen, sondern meine Meinungen, Forderungen etc. in ruhigem Ton zu wiederholen und gegebenenfalls eine geeignete (naja) Konsequenz folgen zu lassen. Die Unvernunft eines 3-jährigen strapaziert meine Nerven, aber man trifft im Leben ja immer auf die Übungsfelder, die man zur persönlichen Weiterentwicklung braucht… 😉

    • Liebe Eva, das man aber auch immer wieder auf so mühsame Übungsfelder trifft, gerade im Zusammenhang mit den eigenen Kindern… Persönliche Weiterentwicklung tönt allerdings gut, und die wünsche ich dir, mir und unseren Söhnen :-)! lg, Mirjam

  2. Danke, liebe Mirjam, für diese Situationsbeschreibung!
    Ich habe dieselbe Karte vor zwei Wochen gekauft, weil mir der Spruch gefiel. Dabei hatte ich aber noch keine konkrete Situation im Kopf.
    Am darauffolgenden Wochenende brach dann in meinem weiteren Umfeld ein Lebenssturm von ganz anderer Dimension aus und der Spruch schien mir plötzlich völlig unpassend und daneben.
    Nach deiner Beschreibung finde ich ihn nun wieder hilfreich für solche Alltagssituationen, die auch ich kenne mit meiner einen Kindergärtlerin, der es inzwischen nichts mehr auszumachen scheint, wenn sie offensichtlich zu spät aus dem Haus geht.
    Das sind die kleinen Stürme, die uns manchmal so gross vorkommen. Ich möchte uns allen Mut machen, uns im Tanzen zu üben. Es hält unseren Körper in Schwung, trägt zur Lebensfreude bei und macht uns etwas stärker für die grossen Stürme, die vielleicht eines Tages kommen… Doch in denen werden wir ohne die Hilfe des Wettermachers höchstpersönlich sowieso chancenlos untergehen.

    • Liebe Marianne, herzlichen Dank für deine Worte! Sie tun mir gut, und ich freue mich darüber, wie sie meine Gedanken ergänzen und erweitern. (Und ich würde mich gern mal mit dir über unsere Chindsgikinder unterhalten.) lg, Mirjam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s