Gebete, Globuli und Gemeinschaft

Der perfekte Sohn wurde gestern geimpft. Gegen Diphterie und alles mögliche, eine Kombiimpfung.

Gestern Nachmittag ging es ihm gut, am Abend zog er sich zurück, später redete er im Schlaf ganze Litaneien, und nachts wachte er auf und hatte offensichtlich hohes Fieber.

Heute Morgen liess ich ihn schlafen, was er tief, ausführlich und mit heisser Stirn tat. Natürlich weiss ich, dass eine Impfung eine Reaktion hervorruft, und trotzdem erschrak ich über die Heftigkeit. Ich verschickte mehrere SMS an Freundinnen. Einige informierte ich einfach über die Impfreaktion meines armen Kindes, andere bat ich konkret um Gebete für Schutz und Heilung.

Im Lauf des Morgens stand das arme Kind auf, wirkte immer noch fiebrig und schwach, aber ansonsten ziemlich okay. Währenddessen kamen die Antwort-SMS meiner Freundinnen. Zusagen für Gebete. Ein Mutmacher in Form eines Bibelspruchs. Die Nachricht, die passenden Globuli könnten im Briefkasten der Absenderin abgeholt werden. Gute Wünsche.

Jetzt ist Nachmittag. Der perfekte Sohn hat einen linken Oberarm wie ein Bodybuilder und immer noch einen leichten Fieberglanz in den Augen, mag aber riitiseilen, Blumen giessen und mit Mädchen spielen.

Und ich, ich danke euch, ihr lieben Mitglieder meiner SMS-Gemeinschaft, lieben Freundinnen, lieben Unterstützerinnen, für alle eure Gedanken, Worte, Gebete und Taten!

Liebe Mütter da draussen, wir sind nicht allein!

DSC_0191

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s