Monatsmotto März „Carpe Diem“: Weltgebetstag der Frauen

Seit Juni 2014 mache ich bei den Monatsmottos mit, die Sonja auf ihrem Wertvoll-Blog sammelt. Jeden Freitag blogge ich zu dem Thema, das ich für diesen Monat gewählt habe. Im März 2015 heisst mein Monatsmotto „Carpe Diem“.  Ich „nutze den Tag“, ob es schon Frühling ist oder noch einmal Winter wird. Ich nutze ihn, wenn er voller Termine ist und wenn er Raum bietet zum Einfach-nur-Sein. Ich nutze den Tag, indem ich den Moment lebe.

 

Am heutigen 6. März wird auf der ganzen Welt der Weltgebetstag der Frauen gefeiert. Jedes Jahr bereiten Frauen aus einem anderen Land die Liturgie des Weltgebetstags-Gottesdienstes vor und stellen Informationen zu ihrem Land zusammen.

Dieses Jahr sind es Frauen von den Bahamas.

Da ich in der Gruppe dabei bin, die den Gottesdienst in unserem Dorf gestaltet, steht mein heutiger Tag im Zeichen der Bahamas.

  • Ich treffe mich zum wiederholten und letzten Mal mit einer anderen Frau aus der Gruppe, um die Präsentation des Landes noch einmal zu bearbeiten. Wie soll man diesem so vielfältigen, faszinierenden und widersprüchlichen Land in Bild und Text gerecht werden, wenn man dafür bloss eine Viertelstunde Zeit hat???
  • Ich backe einen „Bahama Mama Cake“. Ich mische Exotisches wie Öl statt Butter, Ingwer und Muskat, Ananas und Kokos und raffle schliesslich noch ein Rüebli dazu wie in die „Aargauer Rüeblitorte“. Fern trifft nahe, und während ich „This We Bahamian Praise“ trällere, fühle ich mich den Bahama Mamas, die uns dieses Rezept zur Verfügung gestellt haben, verbunden.

2015-03-06 08.35.44

 

  • Apropos „This We Bahamian Praise“: Kann jemand ruhig sitzen, während er dieses Lied hört, das heute Abend unseren Gottesdienst ein- und ausklingen lassen wird? Ich liebe es!!!
  • Heute Abend ab 19.30 Uhr werde ich zusammen mit anderen Frauen und Männern den Gottesdienst feiern, den uns die bahamaischen Frauen geschenkt haben.

 

Carpe Diem. Das Anstrengende, das er mit sich bringt. Das Neue, das er mit sich bringt. Das Unbeschwerte, das er mit sich bringt. Die Gemeinschaft, die er mit sich bringt.

Advertisements

6 Antworten zu “Monatsmotto März „Carpe Diem“: Weltgebetstag der Frauen

  1. Hoi Mirjam, ich wünsche euch einen super Gottesdienst! Mögen sich die Leute vom Rhythmus anstecken und mitreissen lassen! Carpe diem! 🙂

  2. Liebes perfektmami,
    ich wusste gar nicht, dass du auch eine wgt-frau bist :-).
    Auch ich war in den Vorbereitungen der Feier für unsere zwei Dörfer dabei und habe mich auf den heutigen Abend inkl. Frauen-Steel-Band gefreut. Leider musste ich mich gestern kurz vor der Hauptprobe zurückziehen und meine Gspänli im Stich lassen, weil ich eine lästige Erkältung eingefangen habe, die vor allem auf Hals und Stimme schlägt.
    So trinke ich heute Abend Tee, halte mich warm und denke zu Hause an alle Frauen, die auf dieser Welt heute miteinander singen, beten und feiern.

    • Liebe Marianne, ich hoffe ganz fest, dass du beim Teetrinken die Wärme gespürt hast, die uns im Gottesdienst umgab! Gute Besserung! Und vor dem nächsten WGT können wir ja mal Ideen austauschen ;-). Frauen-Steel-Band tönt toll…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s