Der RICHTIGE Samichlaus

Am heutigen Samichlaus-Tag NEHME ich einen Text AN und GEBE ihn an meine Leserinnen und Leser weiter. Marianne hat ihn mir geschickt und ich habe mich so daran gefreut, dass ich sie gefragt habe, ob ich ihn als Gastbeitrag veröffentlichen darf. Danke, Marianne, für dein Ja!

 

2012-12-06 17.59.25

Der richtige Samichlaus

Den Samichlaus

gibt’s nicht wirklich.

Das fanden wir Kinder

schon bald einmal heraus.

Zu auffällig war es,

dass der Bekannte unserer Eltern

jedes Mal erst zum Chlausabend kam,

wenn der Mann mit weissem Bart und rotem Mantel

schon wieder gegangen war.

Trugen sie nicht sogar die gleichen Schuhe,

der Chlaus und der Wale?

 

Und der Samichlaus

war auch nicht gerade unser Freund.

Mir jedenfalls sang er

Jahr für Jahr

das gleiche Lied:

ich solle doch mehr essen

und nicht so „plämperle“ am Tisch.

Das wurde mit der Zeit langweilig

und fing an zu nerven.

 

Den Samichlaus

gibt’s also nicht wirklich

und ausserdem nervt er –

dachte ich

bis heute um 12 Uhr mittags.

Um diese Zeit nämlich

stürmten zwei

warm eingepackte

Waldmorgen-Kindergartenmädchen

mit roten Wangen

zur Haustür herein

und riefen begeistert:

Mir händ im Fall

der RICHTIG Samichlaus gseh!

Und är het üses Säckli gfüllt

mit feine Sache!

 

Spätestens da

tauchten bei mir Zweifel auf:

Vielleicht gibt es den Samichlaus doch?

Und möglicherweise ist er sogar nett?

Die Begeisterung der beiden Mädchen

über ihre Begegnung mit ihm

hat auf jeden Fall mein Herz erwärmt!

 

mb 4.12.2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s