Langfristige Erziehung

Irgendwann im Jahr 2010 (geschätzt, es könnte auch 2009 oder 2011 gewesen sein): Die perfekte Tochter verstopft das Schlüsselloch der WC-Türe mit Papier. Nicht böswillig, einfach im Rahmen eines ihrer zahlreichen Experimente.

16. Oktober 2014: Die perfekte Tochter klettert im Rahmen eines ihrer Experimente den Türrahmen des Gäste-WCs hoch. „Oh, do obe isch e Schlüssel!“, stellt sie fest. „Den man nicht mehr brauchen kann, weil irgendwer mal das Schlüsselloch verstopft hat!“, ergänze ich und schaue sie vielsagend an. Worauf sie eine Pinzette verlangt und nicht ruht, bis das Papier aus dem Loch entfernt ist und man die Türe wieder auf- und zuschliessen kann.

Erziehungsgrundsatz: Wer einen Blödsinn macht, bringt die Sache auch wieder in Ordnung. Manchmal dauert es halt ein bisschen länger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s