Monatsmotto Dankbarkeit: Wenn es hapert

Es geht den perfekten Kindern immer noch gut in Schule und Chindsgi. Ich habe immer noch mehr Zeit für mich als vor den Sommerferien. Es hat wenig geregnet diese Woche. Ich habe meine Wochen-To-Do-Liste fast erfüllt (das bisschen Staubsaugen kriege ich noch hin heute). Ich hatte diese Woche viele schöne Begegnungen und Gespräche. Ich habe in drei Tagen ein ganzes Buch gelesen.

Trotzdem mag die Dankbarkeit gerade nicht so sprudeln. Ich bin müde, wahrscheinlich angesteckt von meinen Kindern. Aufgaben, die ich erledigen sollte oder gern würde, sitzen mir im Nacken. Es fällt mir heute leichter rumzumeckern, statt meine Familie zu geniessen. Und jetzt – was mache ich jetzt mit meinem Monatsmotto???

Die Bibel schlägt in 1. Thessalonicher 5,18 vor:

„Seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.“

Dankbar sein für die Müdigkeit, den Druck im Kopf, das Gechifel mit Mann und Kindern?

Oder die Perspektive wechseln, weg vom Mühsamen hin zum Guten und dafür dankbar sein?

Oder aufhören, alles auf die Goldwaage zu legen und einfach glauben, was Herr Goethe gesagt haben soll: „Wie es auch sei, das Leben, es ist gut.“?

Diese letzte Variante ist für mich heute die richtige. Mein Leben ist gut, auch wenn es nicht immer „high life“ ist. Die schlechten Launen dürfen sein, die Müdigkeit, die Zankereien. Aber sie sollen nicht überhand nehmen, sie sollen nicht zu viel Gewicht bekommen, sie sollen sich ihre Nische suchen und den grössten Teil des Raums dem Guten überlassen. Ich will ihnen nicht zu viel Ehre antun, indem ich sie stark gewichte. Mein Leben ist gut, daran ändern diese „Unperfektheiten“ nichts. In diesem Sinn bin ich heute „in allen Dingen dankbar“.

Ach ja, und wer noch einen zusätzlichen Ansporn braucht, um dankbar zu sein, wie wär’s damit?

In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer. (Celia Layton Thaxter 1835-1894, amerikanische Schriftstellerin)

IMG_1876

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s