Ausflugstipp

Frage 3: Dein Geheimtipp für einen schönen Ausflug?

Z.B. wenn du mit deiner Familie im Wallis in den Ferien bist und die perfekten Grosseltern traditionsgemäss für einen Tag dazu stossen? Da gibt es natürlich unzählige Möglichkeiten – also gäbe es jedenfalls, aber die Diskussion wird nur alibimässig geführt, denn es ist völlig klar: Der Ausflug geht in den Pfynwald. Wie jeden Frühling. Zu den quakenden und hüpfenden Hopschla und ihren Kaulquappen, den blühenden Bäumen, den weissgepuderten Bergen vor chnütschblauem Himmel, dem spriessenden Grün, den bekannten und unbekannten Blumen, den Kletterwänden, Eidechsen, verwunschenen Pfaden, verborgenen Teichen, dieses Jahr auch wieder einmal zu den Sand- und Kiesbänken an der Rhone. Wunderschön, immer wieder, auch dieses Jahr. Und im Gegensatz zum Rest des Wallis’ war es an diesem Tag im Pfynwald windstill und die Sonne konnte alle drei Generationen bis tief ins Herz hinein wärmen.

(Hier kämen die wunderschönen, malerischen Fotos, aber die hochzuladen schafft mein Ferien-Internet leider nicht!)

Übrigens: Wenn man ganz viel Glück hat – aber wirklich ganz unglaublich viel – dann trifft man fast am Ende des Ausflugs, wenn man fast schon wieder beim Auto ist, sein Gottimeitli mit Bruder und Grosseltern. Das gibt dann eine sehr erstaunte und begeisterte Begrüssung, von der sich die Erwachsenen nicht so schnell erholen wie die Kinder, die sofort zu viert an einen der Weiher rennen und eine Kaulquappenfang-Aktion beginnen, die einige nasse Kleider und viel Spass mit sich bringt.

Geheim oder nicht, mein Ausflugstipp für diesen und jeden Frühling ist der Pfynwald (der übrigens viel grösser ist als der Teil, den wir Jahr für Jahr bewandern, aber es ist einfach zu schön, im Voraus zu wissen, wie schön es sein wird).

4 Antworten zu “Ausflugstipp

  1. 5. Was ist dein Beitrag, um die Welt zu retten?
    Kindern jede Möglichkeit geben, die Welt und die Natur so zu erleben, dass sie sie lieben lernen.
    Scheint mir gut gelungen im Pfynwald.

  2. Und das Gottimeitli hat seinem sehr erstaunten Papa mit grosser Freude von der Begegnung erzählt…! Vielleicht treffen wir uns ja mal alle zusammen im Pfynwald 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s