Noch mehr Olympia

Am liebsten schauen die perfekten Kinder Eiskunstlauf. Aber eigentlich geniessen sie es vor allem, dass sie überhaupt so viel fernsehen dürfen  und links und rechts von Mami auf dem Sofa sitzen und kuscheln (Sohn) und Fragen stellen (Tochter). Das Schwierige dabei ist das Aufhören und es ist auch für das Mami schwierig, denn kaum ist eine Sportart fertig, kommt die nächste und den richtigen Moment zu erwischen, ist eine echte Herausforderung. Unterdessen wissen die Kinder ja auch, dass es weiter geht und fragen sofort: „Luege mer s‘ nächste au no?“

Gestern kam leider kein Eiskunstlauf, sondern nur Eishockey, aber eben – besser als nichts. Die perfekte Tochter konnte sich gegen Ende des dritten Drittels auch endlich den Namen des Gegners merken: „Lettland. Weisch, ich dänke eifach a Toilette.“ Die Mutter wurde gegen Ende selbigen Drittels immer nervöser und schliesslich frustriert und ihre Bereitschaft, Fragen zu beantworten, sank beträchtlich. Den perfekten Sohn störte dies nicht, er war noch nicht fertig mit Fernsehen. Und so sah unser Gespräch nach Ende des Spiels aus:

Tochter: „Was mache d’Lette do?

Ich: „Feiern, dass sie gewonnen haben.“

Tochter: „Und was mache d‘ Schwiizer jetzt?“

Ich: „Die gehen duschen.“

Sohn: „I wott no ’s Dusche luege!“

Ja, und bei dem Gedanken lachte dann auch die Mutter wieder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s