Apropos emotionaler Erpressungsversuch

Mittagsruhe, die perfekte Tochter will puzzlen, der perfekte Sohn auch ein bisschen und deshalb schnappt er sich ein Teilchen. Er wird es dann ganz zuletzt ins fast fertige Puzzle einfügen. Das passt der perfekten Tochter nicht, sie will alle Teile haben. Ich werde dazu gerufen, nachdem sie ihm die Nase eingedrückt und er sie geschlagen hat. Ich verurteile jegliche Gewalt und finde ansonsten, dass sie das Problem selber lösen sollen.

Die perfekte Tochter beginnt zu weinen. Laut, eindringlich, ausdauernd. Nach etwa fünf Minuten rufe ich aus meiner Mittagsruhe, ob sie nicht aufhören wolle, offenbar nütze es nichts. Sie weint noch lauter und eindringlicher. Nach weiteren ungefähr fünf Minuten sagt der perfekte Sohn: „Also guet, chasch `s Teili ha.“ Das Weinen verstummt und ab sofort sind die Geräusche aus dem oberen Stock wieder friedlich.

Ich meine, man kann von ihrer Problemlöse-Strategie halten, was man will, aber den perfekten Sohn innerhalb nützlicher Frist dazu zu bringen, etwas zu tun, das er eigentlich nicht will – also das ist schon eine Leistung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s