Gut gemacht

„Darf i no chli Öpfelsaft ha?“, fragt der perfekte Sohn. Leider ist der Krug auf dem Tisch leer und so steht der perfekte Vater auf, lässt Most ins Glas laufen, verdünnt ihn mit wenig Wasser und bringt das Glas seinem Sohn an den Tisch. Kaum hat er sich gesetzt, fragt die perfekte Tochter: „Darf i au no chli Öpfelsaft ha?“ Der Vater verdreht die Augen, seufzt und sagt dann: „Hol ihn dir selber!“ Sie steht ohne zu murren auf, nimmt ihr Glas, füllt es und kommt dann grinsend zurück. „Wenn i sälber mues go hole, verdünni eifach ned!“ – „Luusmeitli! Hast du das etwa so geplant?“ Grinsen.

Und der perfekte Sohn? Wird er wütend, weil sein Most verdünnt ist und der seiner Schwester nicht? Nein, er schaut nur kurz vom Essen auf und nickt ihr anerkennend zu. „Guet gmacht!“

Schön, diese Geschwistersolidarität! Oder?

Advertisements

Eine Antwort zu “Gut gemacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s