Wir haben geübt

Wir hatten gestern wieder Besuch und wieder haben wir Rüeblisalat gemacht. „Darf i hälfe schäle?“ fragte der perfekte Sohn gleich zu Beginn. Er durfte und ich staunte. Er schälte die Rüebli fast so schnell wie ich! Da gab es keine Geduld zu üben.

Die perfekte Tochter wollte nicht schälen, dafür raffeln. Er aber auch und während er es machte, hielt sie mir den Spiegel vor. „Besch fertig? Magsch nömm? Darf i jetzt?“ Die gleiche Geduld wie die Mutter… Schliesslich durfte sie und – wow – sie raffelte in einem Tempo, das dem meinen in nichts nachstand!

Falls wir nächsten Sonntag wieder Besuch hätten und Rüeblisalat machen würden, könnte ich mich glaub aufs Saucemachen und Schnipselwischen spezialisieren und den Rest den Kindern überlassen. Besser wäre es allerdings, wenn die Kinder mich machen lassen würden, ich muss nämlich noch üben: Als Einzige habe ich mir auch gestern wieder in den Finger geraffelt!

2 Antworten zu “Wir haben geübt

    • So eine mit vier Seiten à je eine unterschiedliche Raffel. Man stellt sie auf, hält sie mit einer Hand fest, raffelt mit der anderen wie wild und das meiste Geraffelte fällt ins Gefäss darunter. Ich weiss auch nicht, warum die Kinder es können, ohne sich zu verletzen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s