Heldenhaft

Ich bin auch eine perfekte Hausfrau. So perfekt, dass ich auf dem Markt Äpfel kaufe, um damit Apfelmus zu machen. Welche ich gewissenhaft zu schälen anfing und bereits beim Dritten den Daumen erwischte statt die Apfelschale. Eine blutige Angelegenheit, die mich aber nicht davon abhalten konnte, weiter zu arbeiten. Denn – wer anfängt, Äpfel zu schälen, muss auch Mus daraus machen! Jedes Mal, wenn das Pflaster wieder rot wurde und die Äpfel drohten, blutig zu werden, klebte ich ein neues Pflaster obendrauf, was einen ziemlich eindrucksvollen Daumen ergab (Kommentar vom perfekten Ehemann, als er nach Hause kam: „Ist es so schlimm, wie es aussieht?“). Jedenfalls fühlte ich mich sehr heldenhaft, wie ich sozusagen unter Blut und Tränen die Ernährung meiner Familie sicher stellte. Und ich kann jetzt gut verstehen, wie man darauf kommt, eine Konservenfabrik HERO zu nennen. Wir sind Helden, wir Apfelmusmacher und -macherinnen!

(Antwort auf die Frage vom perfekten Ehemann, ein paar Tage nach der Heldentat: Überhaupt nicht schlimm, am nächsten Tag tat es schon nicht mehr weh und noch einen Tag später sah man schon fast gar nichts mehr. Viel Blut um nichts.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s